Bewegte Unternehmen2018-06-13T12:52:47+00:00

Bewegte Unternehmen

Unternehmen die ihr Team auf einem fitten und gesunden Weg fördern und begleiten.

Heel GmbH

Heel gehört zu den führenden Unternehmen in der Naturmedizin. Mit Arzneimitteln wie Traumeel, Neurexan oder Zeel ist Heel weltweit in 50 Ländern aktiv.

Gesundheit steht bei Heel im Mittelpunkt: Das gilt nicht nur für die Patienten, die Heel-Medikamente verwenden, sondern auch für die Heel-Mitarbeiter. Von sportlichen Aktivitäten bis zu gesundem Essen – das Gesundheitsprogramm „Heel Vital“ bietet Mitarbeitern eine Vielzahl an gesundheitsfördernden Maßnahmen.

Mit dem Heel-Lauf am Hauptsitz in Baden-Baden inspiriert Heel jedes Jahr zahlreiche Menschen zu mehr Fitness und Gesundheit. Der Heel-Lauf ist für Hobby- und Vereinsläufer aller Altersklassen geeignet – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Machen auch Sie mit!

www.lauf.heel.de
www.heel.de

Grenke AG

GRENKE bietet seinen Kunden alles aus einer Hand: vom flexiblen Leasing ihrer Maschinen und IT-Systeme über bedarfsgerechte Bankprodukte bis zum praktischen Forderungsmanagement.

Seit mehr als 35 Jahren.

In Baden-Baden genauso wie in Santiago de Chile oder Paris.

www.grenke.de/de

AOK

AOK Mittlerer Oberrhein – Die Gesundheitskasse in der Region

Sie möchten Ihren Rücken stärken? Die Fitness steigern? Ausdauernd laufen? Sich gesünder ernähren? – Dann fangen Sie einfach an. Bei uns. Entdecken Sie die Gesundheitsangebote der AOK ganz in Ihrer Nähe. Egal ob Sie bisher Sportmuffel waren, Anfänger sind oder Wiedereinsteiger. Wir kümmern uns um Ihre persönlichen Wünsche und Ziele.

www.aok-bw.de

.

Bewegte Unternehmen
.

In Deutschland fehlen den Unternehmen in der Verwaltung, der Produktion und dem Vertrieb 1,7 Millionen Fachkräfte. Das bedeutet, dass sich der Wettbewerb um Talente künftig intensiviert. Bereits 65 Prozent der Unternehmen in Deutschland leisten einen Beitrag für die Gesundheit der Mitarbeiter. Durch das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) wird nicht nur die Leistung und Arbeitszufriedenheit gesteigert, sondern auch das Image des Unternehmens.

Betriebskantinen haben sich längst auf eine gesunde Ernährung eingestellt. Dass zu wenig Bewegung langfristig die Gesundheit schädigt ist bekannt. So gibt es auch in Mittelbaden immer mehr bewegte Unternehmen. Der Arzneimittelhersteller Heel aus Baden-Baden zum Beispiel leistet mit dem Programm „Heel Vital“ umfangreiche Benefits für die Mitarbeiter: von Angeboten wie Yoga, Rückentraining oder Wassergymnastik über Lauf- und Walkingkurse bis hin zu Gesundheitstagen und Präventionsprogrammen, gibt es für die Mitarbeiter ein breites Bewegungsangebot. Auch die gesunde Ernährung im Heel-Betriebsrestaurant gehört längst zur Firmenphilosophie, ebenso wie die „Aktion Dienstfahrrad“, bei der sich Mitarbeiter ein Rad zu besonders günstigen Konditionen anschaffen können. Zum Konzept gehören zudem Pendlerräder, die von Mitarbeitern zwischen Bahnhof Baden-Baden und Betriebsgelände kostenlos genutzt werden können sowie mehrere Radstationen und ein Serviceangebot rund um die Diensträder. Darüber hinaus fördert Heel auch die Bewegung in der Region: mit dem jährlichen Heel-Lauf, an dem Hobby- und Vereinssportler aller Altersklassen kostenlos teilnehmen können.

Die Firma Grenke bietet den Mitarbeitern über die Gesundheitsplattform „Grenke macht fit“ einen Zuschuss für unterschiedlichste externe Präventionskurse wie zum Beispiel Rücken-Workout oder Yoga. Darüber hinaus unterstützt Grenke die Teilnahme der Mitarbeiter an den deutschlandweiten B2Run Firmenlaufmeisterschaften und fördert damit auch den Teamgedanken. Auch nach Feierabend tun sich die Mitarbeiter zu Betriebssportgruppen wie dem Grenke Soccer Team zusammen. In der Mittagspause haben die Mitarbeiter in der Kantine die Möglichkeit sich ausgewogen und gesund zu ernähren.

Bewegung – ein Teil der Unternehmenskultur

Für Angestellte des schwedischen Sportartikel- und Bekleidungsherstellers Björn Borg ist der bezahlte Freizeitsport schon zum Ritual geworden. Seit zwei Jahren wird am Freitagnachmittag während der Arbeitszeit in einer Turnhalle trainiert. Nein, nicht freiwillig, sondern weil das Unternehmen dies verlangt. Der Firmenchef sagt „Wer nicht trainieren will, ist nicht Teil der Firmenkultur und kann gehen“. Bis jetzt sind noch alle im Unternehmen! Immer mehr schwedische Firmen folgen diesem Konzept.